Erster Entwicklungs-Sprint und Kick-Off

Translations: en

Vom 15. bis 17. Juli hat das Kern-Team der BiscuIT-Entwicklung seinen ersten Sprint abgehalten, um die Entwicklung der ersten Kernfunktionen zu starten. Der Sprint fand an der Partnerschule des Teckids e.V., der Ralschule Boltenheide, einer Schule, die sich vollständig zum Einsatz freier Software im Unterricht bekannt hat, statt.

Flipchart mit Entwurf der Templates für den Stundenplan >

Das Ziel des Sprints war es, all Datenmodelle so weit fertig zu bekommen, dass der Einsatz von BiscuIT als neues Schul-Informations-System an der Boltenheide mit dem Start des neuen Schuljahres Ende August möglich sein wird. Und tatsächlich haben wir nicht nur das geschafft, sondern auch die wichtigsten Apps in einen Zustand bekommen, in dem sie schon eingesetzt werden können und keine weitreichenden Änderungen mehr notwendig sein werden. Im Einzelnen haben wir folgendes erreicht:

  • Datenmodelle für Personen (Schüler, Lehrer, Erziehungsberechtigte) im Framework
  • Datenmodelle für Stundenpläne im Chronos-App
  • Import-App für Daten aus SchILD-NRW, der obligatorischen Schulverwaltungssoftware in Nordrhein-Westfalen, fertiggestellt
  • Import-App für Daten aus Untis, einer verbreiteten Stundenplan-Software, fertiggestellt
  • Erste Ansichten für Listen von Personen und Klssen sowie Stundenpläne von Klassen, Räumen und Lehrern

Die Entwicklung wird während der Sommerferien fortgesetzt und BiscuIT wird auf der FrOSCon präsentiert werden.

Interessierte können die Entwicklung verfolgen oder sogar mitmachen, indem sie sich in unserer Team-Gruppe auf EduGit! umsehen.